Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Informationen.

Das Kultur- und Tagungszentrum in der Rhön

Christian Felix Benning & Percussion No. 1

„Schlag auf Schlag“ - so lautet nicht nur der Titel für ein Percussion-Konzert der Extraklasse, so lässt sich auch die Karriere des Ausnahmemusikers Christian Felix Benning umschreiben. Unterstützt von seinem Ensemble Percussion No.1  zündet der Schlagzeuger  ein Feuerwerk aus Rhythmen und Klängen.

Als "phänomenal" (Süddeutsche Zeitung), "absolutes Ausnahmetalent"  und voller "Eleganter Perfektion" (Münchner Merkur) wurden Christian Felix Benning und die Konzertdarbietungen des 22-jährigen Multipercussionisten jüngst vielfach beschrieben und hoch gelobt, dabei steht die Karriere des-Künstlers gerade noch in den Startlöchern.

Mit drei Jahren erhielt er bereits einen ersten Schlagzeug-Unterricht und begann als achtjähriger mit dem Klavierunterricht. Mit 13 Jahren öffneten sich dem Ausnahmetalent die Tore der Münchner Musikhochschule. Zunächst als Jungstudent, später in der Klasse von Schlagzeug-Ikone Peter Sadlo rückte der doppelte 1. Preisträger „Jugend Musiziert“  schnell in den Kreis jener jungen, hochinnovativen Multi-Percussionisten auf, die in den letzten Jahren einen wahren Schlagzeug-Boom in der Klassikwelt auslösten: Mit atemberaubender Technik, unbändiger Spielfreude und einer grenzenlosen Lust an immer neuen Sounds und Klangkonstellationen. Sowohl solistisch wie auch mit seinen Ensembles oder als Schlagzeuger hochkarätiger Orchester konzertiert Benning mittlerweile weltweit, von Hamburg und Berlin bis nach Wien, von Ägypten bis nach Asien und in die USA. Zurückgekehrt von einem inspirierenden Auslandssemester an der Universität Baltimore entführt Benning das Publikum in eine Welt voller Dynamik und Energie, zarter Marimbaphon-Klänge, Gongs und Klangschalen, wirbelnder Trommelstäbe und kräftigem Groove.

Mit atemberaubender Technik, unbändiger Spielfreude und einer grenzenlosen Lust an immer neuen Sounds und Klangkonstellationen. Sowohl solistisch wie auch mit seinen Ensembles oder als Schlagzeuger hochkarätiger Orchester konzertiert Benning mittlerweile weltweit, von Hamburg und Berlin bis nach Wien, von Ägypten bis nach Asien und in die USA. Zurückgekehrt von einem inspirierenden Auslandssemester an der Universität Baltimore entführt Benning das Publikum in eine Welt voller Dynamik und Energie, zarter Marimbaphon-Klänge, Gongs und Klangschalen, wirbelnder Trommelstäbe und kräftigem Groove.

Von Bachs Cello Suite Nr.1 über eine Jazzversion der Mozart‘schen „Alla turca“ bis zu „Yesterday“ von den Beatles geht es in Arrangements quer durch die Jahrhunderte. Und natürlich bringt Benning  aus den USA sowohl Klassiker der Schlagzeugliteratur wie John Cages „Third Construction“ – unter Einsatz etlicher skurriler und sogar selbstgebauter Instrumente –als auch brandneue Originalwerke mit: Die kurzweiligen „Threads“ für Percussion-Quartett des Amerikaners Paul Lansky werden vermutlich überhaupt das erste Mal vor einem deutschen Publikum aufgeführt.

Veranstaltungstag

   28.04.2019 - 18:00 bis 28.04.2019 - 20:30

Veranstaltungsort

Stadthalle Bad Neustadt, Großer Saal

Preise

 

Vorverkauf: 24,- €

Abendkasse: 26,- €

Ermäßigungen beim Veranstalter erfragen

 

Veranstalter

Stadt Bad Neustadt
Rathausgasse 2
97616 Bad Neustadt a. d. Saale

Ansprechpartner:

  09771-6310330